Menu
K
K

Presse - Details

 

Gemeinnützigkeit soll einfacher werden

"Die Presse" vom 26.03.2015

Bei der Regierungsklausur in Krems ging es unter anderem um Verbesserungen für gemeinnützige Stiftungen. Ihre Gründung soll erleichtert werden, bei unentgeltlichen Grunderwerb soll keine Grunderwerbssteuer mehr anfallen und es soll Ausnahmen vom Kriterium der "Unmittelbarkeit" geben. Derzeit wird es nicht anerkannt, wenn Stiftungen die gemeinnützige Arbeit Dritter unterstützen. Sie müssen eigene Projekte umsetzen. Künftrig soll es möglich werden, Geld oder Leistungen auch an einen anderen gemeinnützigen Verein weiterzugeben, ohne den Status der Gemeinnützigkeit zu verlieren.

 

zurück